Datenschutzrichtlinie für Umfragen

In Kürze

In dieser Datenschutzrichtlinie erläutert F-Secure den Umgang mit personenbezogenen Informationen in unseren Umfragen.

Wir erheben Umfragedaten über die Erfahrungen unserer Kunden mit uns und unseren Produkten und Dienstleistungen. Wir nutzen Ihre Antworten, um unsere Produkte, Dienstleistungen und die Zusammenarbeit mit unseren Kunden zu verbessern.

Ausführlich

F-Secure setzt Kundenbefragungen ein, um Feedback zu Sicherheitsdienstleistungen zu erhalten. Dieses Feedback nutzen wir, um unsere Kunden besser zu verstehen und unsere Produkte und Dienstleistungen sowie die Art und Weise, wie wir am Markt agieren, zu verbessern.

Diese Datenschutzrichtlinie beschreibt, wie F-Secure in Umfragen mit personenbezogenen Daten umgeht. Weitere Aspekte (internationale Übertragungen, Rechte des Betroffenen, Kontaktinformationen usw.) in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten entnehmen Sie bitte der F-Secure-Datenschutzerklärung, die für alle unsere Dienste gilt und zu denen diese dienstspezifische Richtlinie eine Ergänzung darstellt.

Welche Daten sammeln wir?

In der Umfrage tragen wir die Daten vorab ein, die wir über Sie haben. Das sind in der Regel Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Name, Sprache, Land und andere Kundenbeziehungsdaten. Möglicherweise bitten wir Sie zusätzlich um weitere Informationen wie Alter und Geschlecht, um die Antworten besser kategorisieren zu können. In der Umfrage erkundigen wir uns nach Ihren Erfahrungen mit uns.

Wahlmöglichkeiten

Wir erheben diese Daten nur, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Teilnahme an der Umfrage erteilen. Sie müssen uns nicht antworten. Wir würden es jedoch sehr begrüßen, wenn Sie dies täten, denn so können wir herausfinden, worauf es Ihnen ankommt, und Ihnen künftig einen noch besseren Service bieten.

Wenn Sie Einladungen zu Umfragen in dieser Form nicht mehr erhalten möchten, verwenden Sie den in der Einladungs-E-Mail enthaltenen Opt-out-Link.

Offenlegung von Daten

Wir geben die Kontaktdaten unserer Kunden an unsere Tochtergesellschaften und Subunternehmer weiter, basierend auf den Grundsätzen, die unter „Übertragungen" in der F-Secure-Datenschutzerklärung dargelegt sind. Wir tun dies, um unseren Partnern und Subunternehmern die Möglichkeit zu geben, Kunden für die Durchführung von Umfragen zu kontaktieren und die Ergebnisse der Umfragen für die entsprechenden Partner zugänglich zu machen.

Die Tochtergesellschaften und Subunternehmer verpflichten sich, personenbezogene Daten ausschließlich im Auftrag von F-Secure zu verarbeiten. Sie sind nicht berechtigt, Umfragedaten für andere Zwecke zu verwenden. Sie sind selbst für den Umgang mit Cookies auf ihren Websites verantwortlich.

Aufbewahrung

Wenn Sie ein Privatkunde sind, werden Ihre Antworten ab dem Datum der jeweiligen Umfrage in der Umfrage sechs (6) Monate lang in unserem Kundenregister gespeichert – es sei denn, Sie verlangen eine frühere Löschung. Der Zweck dieser Aufbewahrung ist es, genügend Zeit zur Durchführung einer erfolgreichen Befragung und Analyse der Daten sicherzustellen. Abschließend werden die Ergebnisse anonymisiert und als Gesamtergebnisse gespeichert.

Wenn Sie unser Unternehmenskunde oder Partner sind, werden Ihre Antworten in der Umfrage in unserem Kundenregister gemäß dessen Aufbewahrungsrichtlinien gespeichert.

Betreiberpartner

In einigen Fällen führen wir auch Umfragen bei den Endkunden unserer Betreiberpartner durch. Um Sie als Endkunden eines Betreibers effektiv anzusprechen und verwertbare Ergebnisse zu erhalten, stellt uns der Betreiber Basisdaten über die beabsichtigten Befragungsempfänger zur Verfügung. Zu diesen Daten gehören in der Regel E-Mail-Adressen, Namen, Telefonnummern, Kontakt-IDs, Anzahl der aktivierten Lizenzen, Angaben zum Angebot (z. B. Festnetz oder Handy, Anzahl der erworbenen Lizenzen). Wir geben Ihre Antworten an den Betreiber zur Analyse und als Feedback für zukünftige Verbesserungen weiter. Der Betreiber verarbeitet und speichert diese Daten entsprechend seinen Gepflogenheiten.

Sie können den Erhalt zukünftiger Umfragen über den Opt-out-Link in der Einladungs-E-Mail zur Umfrage ablehnen.

  • Wenn der Betreiber die Kommunikationspräferenzen verwaltet oder sämtliche Daten besitzt, mit denen der Empfänger identifiziert werden kann, ist der Betreiber für die Entfernung derjenigen Endkunden verantwortlich, die sich gegen die Teilnahme entschieden haben.
  • Wenn F-Secure die Kommunikationspräferenzen in Bezug auf verteilte Sicherheitsdienste für den Empfänger verwaltet, ist F-Secure dafür verantwortlich, die Empfänger zu entfernen, die sich gegen die Teilnahme entschieden haben.

Der Betreiber ist der Hauptansprechpartner für alle weiteren Fragen des Umfrageempfängers.

© F-Secure, Juni 2018