Datenschutzrichtlinie für das F-Secure-Support-Tool

In Kürze

Wenn Sie das F-Secure-Support-Tool ausführen, sammelt es Informationen über Ihr Computersystem und Ihre Konfiguration sowie die von unseren Services erstellten Protokolle. Die Informationen werden zur Fehlerbehandlung und zur Behebung von Problemen in unseren Services verwendet.

Die Informationen werden als Archivdatei auf Ihrem Desktop oder Ihrem Computer gespeichert. Sie können die Informationen überprüfen und bearbeiten, bevor Sie die Archivdatei an den Kundensupport senden.

Ausführlich

Hiermit informieren wir Sie darüber, welche persönlichen und vertraulichen Daten Sie über das Tool übermitteln und für welche Zwecke wir die Daten verwenden. Wir konzentrieren uns in dieser Richtlinie auf diese Themen, da wir der Meinung sind, dass sie für Sie am wichtigsten sind. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten (internationale Übertragungen, Rechte der betroffenen Personen, Kontaktinformationen usw.) erhalten Sie in den F-Secure-Datenschutzbestimmungen, die für alle unsere Services gelten und für die diese servicespezifsche Richtlinie eine Ergänzung darstellt.

Welche Daten sammeln wir und wie nutzen wir sie?

Aus F-Secure-Serviceprotokollen gesammelte Informationen

Die Informationen beinhalten F-Secure-Serviceprotokolle. Diese Informationen enthalten detaillierte Informationen über die Serviceaktivität, z. B. das Herunterladen und Installieren von Updates, die Kommunikation zwischen den Servicekomponenten, die Nutzung einer Funktion und Sicherheitsereignisse. Die Informationen können Speicherauszüge bei Serviceabstürzen, Dateipfade, Banking-Websites und blockierte Webseiten enthalten.

Aus den Betriebssystemprotokollen gesammelte Informationen

Die Informationen enthalten die aktuelle Konfiguration Ihres Betriebssystems, wie die Netzwerkkonfiguration, installierte Anwendungen, Betriebssystemdienste (z. B. Update-Dienste), laufende Prozesse und Anwendungen (z. B. Internetbrowser), zugeordnete Laufwerke sowie Geräte- und Benutzernamen, Speicherauszüge bei Systemabstürzen und Systemprotokolle. Die übermittelten Informationen enthalten auch einen Snapshot des Systemereignisverlaufs.

Zwecke

Serviceprotokoll-Informationen werden gesammelt, um festzustellen, ob unser Service bestimmungsgemäß funktioniert hat. Dies beinhaltet auch die Behebung möglicherweise falsch kategorisierter Probleme. Betriebssystem-Informationen werden gesammelt, um Probleme zu beheben, falls unsere eigenen Serviceprotokolle keine ausreichenden Informationen liefern. Die Archivdatei dient auch als Datenquelle zur Unterstützung unserer Entwicklungsaktivitäten, damit wir das Wiederauftreten des Problems auf Ihrem Gerät oder auf den Geräten anderer Kunden verhindern können.

Anpassungen

Wenn Sie vom F-Secure-Kundendienst gebeten wurden, die Protokollierungsstufe auf „vollständig" zu setzen, bevor Sie dieses Tool (erneut) ausführen, um Informationen von einem F-Secure-Service aufzuzeichnen, erfasst der von dem Tool durchgeführte nachfolgende Scan zusätzliche Daten, die über die oben genannten hinausgehen. Die Art der zusätzlich gesammelten Daten variiert je nach Ziel der Debugging-Aktivität. Unser Kundendienst kann Sie darüber informieren, welche Art von Daten für das vorliegende Problem voraussichtlich erhoben wird. Dieser Schritt ist normalerweise erforderlich, wenn wir nicht genügend Daten zur Verfügung haben, um die Probleme auf Ihrem Gerät zu diagnostizieren.

Die Informationen in der Archivdatei sind in Textform, und Sie können im Detail überprüfen, welche Informationen wir gesammelt haben. Wenn Sie über die in der Archivdatei enthaltenen Informationen besorgt sind, können Sie die Dateien extrahieren und bearbeiten, bevor Sie sie erneut komprimieren und an uns übermitteln.

Rechtliche Grundlagen

Unsere rechtlichen Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten variieren je nachdem, ob Sie dieses Tool als Privatkunde oder als Unternehmenskunde einsetzen. In jedem Fall ist die Erhebung der oben genannten Daten notwendig, damit wir Sie bzw. Ihren Arbeitgeber mit unseren Support-Services effektiv unterstützen können. Ohne diese Daten wird es schwieriger sein, Ihnen mit unseren Services bei der Lösung des Vorfalls zu helfen.

Darüber hinaus werden, wenn Sie Privatkunde sind, die Daten auf der Grundlage des Services erhoben, für den Sie einen Vertrag abgeschlossen haben (d. h. zum Zwecke der Vertragserfüllung). Solche Verträge können entweder direkt mit uns oder mit einer anderen Organisation (z. B. unser Webshop oder unser Betreiberpartner) abgeschlossen werden, die Ihnen unsere Services angeboten hat.

Sobald Sie uns die Daten (als Archivdatei) über das Support-Tool zur Verfügung gestellt haben, haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die von Ihnen übermittelten Daten zur Lösung des Problems, das den Support-Fall ausgelöst hat, zu verwenden und außerdem die Daten so lange zu speichern, wie es erforderlich ist, um ein erneutes Auftreten des Vorfalls in unseren Services zu verhindern.

Übertragungen

Wenn Sie den Service über unseren Wiederverkäufer oder Betreiberpartner bezogen haben, stellen diese Stellen wahrscheinlich den Support-Kontakt für Sie bereit. Diese Stellen leiten die Archivdatei in der Regel zur Analyse und für tiefer gehende Problemlösungsaktivitäten an F-Secure weiter. In einigen Fällen kann die Datei auch von einem solchen Wiederverkäufer bearbeitet werden, wenn er die Problemlösungsaktivitäten unabhängig von uns durchführt.

F-Secure beschäftigt auch seine Partnerunternehmen und Subunternehmer auf der Grundlage der unter „Übertragungen" in seinen Datenschutzbestimmungen dargelegten Grundsätze. Kurz gesagt bedeutet dies, dass die Archivdatei von der F-Secure Corporation, unseren verbundenen Unternehmen, relevanten Subunternehmern und unseren Support-Partnern bearbeitet werden kann, jedoch nur für die in dieser Richtlinie genannten Zwecke.

Aufbewahren

Die Datei wird von unserem Kundensupport gespeichert, solange der Support-Fall offen ist, und für maximal sechs Monate nach Abschluss des Tickets.

Die Datei wird so lange in unserem Forschungs- und Entwicklungs-Ticketingsystem gespeichert, wie es notwendig ist, um sicherzustellen, dass die aufgetretenen Probleme in zukünftigen Service-Releases behoben werden bzw. behoben bleiben, und für maximal zwei Jahre nach Abschluss des Tickets.

Während die Dateien in unserer Obhut sind, respektieren wir die möglicherweise private und vertrauliche Natur der darin enthaltenen Informationen und verwenden oder teilen diese nur, soweit es für die oben genannten Zwecke erforderlich ist.

Ausnahmen und Ergänzungen hierzu sind in den F-Secure-Datenschutzbestimmungen aufgeführt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Umgang von F-Secure mit persönlich identifizierbaren Informationen erhalten Sie in den F-Secure-Datenschutzbestimmungen auf den öffentlichen Webseiten von F-Secure.

(Mai 2018)