F-Secure ID PROTECTION stößt auf hohes Interesse bei Mobilfunkanbietern

Gelungene Einführung des neuen Identitätsschutzes von F-Secure – mehrere Telekommunikationsunternehmen zeigen Interesse

München – 1.10.2020: Der Cybersicherheits-Dienstleister F-Secure hat seinen Identitätsschutz F-Secure ID PROTECTION erfolgreich im Markt eingeführt. Weltweit haben sich bereits fünf Partner-Unternehmen aus der Mobilfunkbranche angemeldet, darunter Vodafone, die jetzt mit dem Dienst Cyber ID Schutz an den Start gingen. Der Service, der erstmals im Mai 2019 den Anbietern vorgestellt wurde, prüft, ob Datenschutzverstöße vorliegen und kann feststellen, ob individuelle personenbezogene Daten offengelegt wurden.

Der Service beinhaltet auch einen einfach anzuwendenden Passwort-Manager, der dem Benutzer dabei hilft, individuelle starke Passwörter für digitale Dienste zu verwenden. Damit wird sichergestellt, dass durch das Hacken eines einzelnen Dienstes nicht automatisch sein gesamtes digitales Leben oder sein vernetztes Zuhause gefährdet ist. Zudem gibt es Hilfe bei der Erstellung neuer Passwörter für Dienste, die gehackt wurden.

ID PROTECTION zeichnet sich durch die schnellste Erkennungs- und Reaktionszeiten aus – das heißt, der Anwender kann unverzüglich auf Bedrohungen reagieren und das Risiko von Identitätsdiebstahl und Kontoübernahmen minimieren. Aus Privatanwendersicht ist das ebenso vordringlich, wenn es um das vernetzte Zuhause und das Internet der Dinge (IoT) geht, da diese Geräte und Dienste zunehmend über die Cloud genutzt werden.

„Unseren Kunden ist bewusst, dass all die neuen Online-Dienste mit Risiken verbunden sind. Und selbst wenn die Verbraucher alles in ihrer Macht Stehende tun, um sich zu schützen, können ihre Daten durch eine Datenpanne dennoch offengelegt werden. Das ist ein Problem, über das sich heute mehr als 50 % der Verbraucher Sorgen machen“, meint Antero Norkio, Vice President of Product Management Consumer Security bei F-Secure. „Niemand kann innerhalb des sehr kurzen Zeitfensters, in dem Schäden minimiert oder vermieden werden können, Schritt halten und bereit sein, auf jegliche Datenpannen zu reagieren. Hier kommt ID PROTECTION von F-Secure ins Spiel.“

Laut einer von F-Secure in Auftrag gegebene Umfrage machen sich mehr als die Hälfte der Verbraucher (56 %) Sorgen über den Verlust personenbezogener Daten bei einem Datenschutzverstoß und mehr als sieben von zehn (71 %) haben das Gefühl, dass sie sehr wohl Opfer von Cyberkriminalität oder Identitätsdiebstahl werden könnten.*

Diese Befürchtungen sind angesichts der mangelhaften Datenschutzmaßnahmen vieler Verbraucher durchaus begründet, denn viele Anwender verwenden ihre Passwörter mehrfach. Wiederholt verwendete Passwörter vervielfachen im Falle eines Datenlecks die Risiken für Kundendaten.

„ID PROTECTION ist die perfekte Ergänzung zu unserer Sicherheitslösung Connected Home Security (SENSE). Es ist die andere Seite derselben Medaille“, sagt Kristian Järnefelt, Executive Vice President Consumer Security bei F-Secure. „Ihre Geräte abzusichern und Anomalien in Ihrem Heimnetzwerk zu erkennen, ist unerlässlich, schützt Ihre Daten jedoch nicht, wenn sie in der Cloud landen. Indem man menschliche Intelligenz mit dem Scannen des Darknets kombiniert, können Datenschutzverstöße überall erkannt werden, und zwar viel schneller als bei Services, die ausschließlich das Darknet scannen.“

Die jüngste Verbraucherumfrage von F-Secure zeigt, dass die Bereitschaft, für Identitätsüberwachungs-Dienstleistungen zu bezahlen, ähnlich hoch ist wie beim Kauf von Malware- und Endgeräteschutz.

„Wir glauben, dass sich für unsere mehr als 200 Partner auf der ganzen Welt enorme Möglichkeiten ergeben, ID PROTECTION entweder als eigenständige Lösung oder gebündelt mit einem Breitband-Abonnement als Mehrwertdienst bzw. in Kombination mit unseren anderen Sicherheitslösungen anzubieten“, sagt Järnefelt. „Wenn wir die Ergebnisse unserer weltweiten Verbraucherumfrage betrachten, sehen wir eine hohe Bereitschaft, für unseren Service ID PROTECTION zu bezahlen und die Lösung über unsere Anbieter zu kaufen. Deshalb sind wir begeistert, dass unsere Partner diese Chance zum Schutz ihrer Kunden nutzen.“

 

Quelle

F-Secure „Identity Protection Consumer (B2C)“-Umfrage, Mai 2019, durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Umfragepartner Toluna, 9 Länder (USA, Großbritannien, Deutschland, Schweiz, Niederlande, Brasilien, Finnland, Schweden und Japan), 400 Befragte pro Land = 3600 Befragte (+25 Jahre)

Über F-Secure

F-Secure lebt Cyber Security wie kein Anderer. Seit drei Jahrzehnten treibt F-Secure Innovationen in der Cybersicherheit voran und schützt zehntausende von Unternehmen und Millionen von Menschen weltweit. Mit unübertroffener Erfahrung in Endpoint Protection sowie Erkennung und Reaktion, schützt F-Secure Unternehmen und Verbraucher vor Online-Bedrohungen jeglicher Art – von fortschrittlichen Cyberangriffen und Verletzung der Datensicherheit bis hin zu Infektionen mit Ransomware-Trojanern.

F-Secures anspruchsvolle Technik vereint die Stärken von Maschine mit dem menschlichen Know-how des weltweit anerkannten Sicherheitslabors für den einzigartigen Ansatz genannt Live Security. Darüber hinaus beteiligten sich F-Secure und ihre Sicherheitsexperten an mehr europäischen Cyber-Crime Untersuchungen als jede andere Firma. Die F-Secure Produkte und Services werden weltweit von über 200 Telekommunikationsunternehmen und Internetbetreibern sowie tausenden von Händlern angeboten.

F-Secure wurde 1988 gegründet und ist börsennotiert an der NASDAQ OMX Helsinki Ltd.

f-secure.de | twitter.com/fsecure | linkedin.com/f-secure

Kontakt für die Presse

Berk Kutsal

PR Manager, DACH

+49 89 787 467 0
presse-de@f-secure.com

Presseverteiler

Aktuelle News per E-Mail? Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein

Wir verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie für Unternehmen.

Pressearchiv

Veröffentlichungsjahr

Alle Pressemitteilungen nach Jahren sortiert

Themenwelt

Alle Pressemitteilungen nach Themen sortiert