Deu
  1. Skip to navigation
  2. Skip to content
  3. Skip to sidebar


Remote support user terms

F-Secure Remote Support Services – Benutzervertrag


Der Benutzer der Remote Support Services der F-Secure Corporation stimmt (im eigenen Namen oder im Namen der juristischen Person, die er vertritt) folgendem Vertrag zu:

  • Er gewährt den Support-Mitarbeitern der F-Secure Corporation, ihrer verbundenen Unternehmen und der F-Secure-Vertragshändler zur Erbringung von technischen Support-Dienstleistungen Remote-Zugriff auf seinen Computer. Er sichert zu, über die Berechtigung zu verfügen, den Mitarbeitern Zugriff auf Computer und andere Geräte zu gewähren, die für die Herstellung der Remote-Verbindung verwendet werden.
  • Im Vorfeld der Durchführung von Maßnahmen mit dem F-Secure Remote Support Tool ist er für die ordnungsgemäße Sicherung aller Daten und Anwendungen verantwortlich.
  • Einige technische Probleme lassen sich aufgrund ihres Wesens nicht über den Remote-Support lösen.
  • Aufgrund der Vielfalt und Komplexität der Support-Angelegenheiten sowie ihrer wesenstypischen Abhängigkeit von den Technologien von Drittanbietern können sämtliche Support-Dienstleistungen nur nach bestem Bestreben erbracht werden. F-Secure behält sich das Recht vor, bestimmte Probleme nicht beheben zu können.
  • Der Benutzer verpflichtet sich, vor der Inanspruchnahme von Remote-Support-Dienstleistungen vertrauliche, sicherheitsrelevante oder kennwortgeschützte Anwendungen, Webseiten oder E-Mails zu schließen.
  • Im Sinne eines gewissenhaften Kundendienstes kann die F-Secure Corporation im Rahmen ihrer Support-Dienstleistungen Lösungen i) gegen bestimmte unerwünschte Produktfunktionen bzw. ii) für Probleme im Zusammenhang mit Drittanbieterprodukten anbieten. Die Bereitstellung solcher Support-Dienstleistungen zur Behebung und/oder Umgehung der oben genannten Probleme kommt nicht dem Zugeständnis gleich, dass es sich bei den Problemen um Fehler in den Software- und Serviceangeboten von F-Secure handeln könnte.
  • Für den Fall, dass dem Benutzer zur Problembehebung Zugriff auf die Kopie einer bestimmten F-Secure-Software gewährt wird, gilt Folgendes: i) Falls die genannte Software keinen gesonderten Lizenzvertrag beinhaltet, unterliegt die Nutzung von Kopien dieser Software den Bedingungen des Endbenutzervertrags der auf dem Gerät installierten kommerziellen F-Secure-Software; oder ii) Falls auf dem Gerät keine solche Software installiert ist, gelten die Bestimmungen des Endbenutzerlizenzvertrags, der hier abrufbar ist. Die Benutzer erkennen an, dass die Verwendung der Software zeitlich begrenzt und allein auf die Behebung des Problems, für das Support-Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, ausgerichtet ist, und sich aus der Nutzung der Software keine weiteren Rechte ableiten lassen.
  • Im Rahmen der Erbringung von Support- und Problembehebungsdienstleistungen gilt Folgendes: i) Die Benutzer können von der F-Secure Corporation, ihren verbundenen Unternehmen oder Support-Partnern zur Offenlegung von personenbezogenen Daten aufgefordert werden (einschließlich E-Mails und/oder zugehörigen Metadaten); und/oder ii) Soweit zur Lösung der Support-Anfrage erforderlich, können personenbezogene Daten aus dem Gerät des Benutzers abgerufen und zu Analysezwecken an die F-Secure Corporation, ihre verbundenen Unternehmen oder Support-Partner übermittelt werden. Diese Daten werden in Übereinstimmung mit der F-Secure-Datenschutzrichtlinie behandelt.
  • Alle Remote-Dienstleistungen und Softwareprogramme werden dem Benutzer auf eigenes Risiko zur Verfügung gestellt. Der Benutzer versteht und erkennt an, dass die Support-Mitarbeiter nicht mit den Verbindungen, Einstellungen, besonderen Anwendungen sowie mit den Verwendungs- und Verbindungszwecken ihres Geräts vertraut sind.
  • Alle von der F-Secure Corporation, ihren verbundenen Unternehmen oder Support-Partnern zur Problembehebung abgegebenen Empfehlungen stellen keine allgemeinen Empfehlungen für andere als das spezielle Problem dar, für das die Support-Dienstleistung in Anspruch genommen wird.
  • F-Secure übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Schäden, Schadensersatz, Honorare oder Kosten, seien sie mittelbar oder unmittelbar, Folgeschäden, zufällige oder sonstige Schäden und unabhängig davon, ob sie sich aus dem Vertrag, aus unerlaubten Handlungen oder Billigkeit ergeben (z.B. aufgrund von Systemneustart, Datenverlust oder -beschädigung, Systemausfall, unbefugtem Zugriff oder sonstigen Gründen). Soweit kein vorsätzliches Verhalten seitens F-Secure vorliegt, übernimmt das Unternehmen (im eigenen Namen, im Namen seiner angeschlossenen Unternehmen, Lieferanten und deren Verantwortlichen und Mitarbeitern) ferner keinerlei Haftung für etwaige Schäden, die in Verbindung mit der Verwendung dieser Dienstleistung im gesetzlichen Umfang entstehen können. Klarstellend wird festgestellt, dass weder die F-Secure Corporation noch ihre verbundenen Unternehmen für fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten der Lieferanten haften, die mit der Erbringung der genannten Support-Dienstleistungen beauftragt wurden.
  • Sofern nicht an anderer Stelle anderweitig vereinbart, unterliegen sämtliche in Verbindung mit den vorliegenden Bestimmungen entstehenden Streitigkeiten den Gesetzen des Staates Finnland. Die Gerichte Finnlands verfügen über die ausschließliche Gerichtsbarkeit und sind der ausschließliche Gerichtsstand zum Beilegen von Konflikten, die aus diesen Vertragsbedingungen entstehen. Beim Erwerb innerhalb der USA oder durch einen in den USA ansässigen oder unter den Gesetzen der USA agierenden Lizenzgeber gilt das Recht des Staates Kalifornien als maßgebendes Recht für diese Bedingungen, unter Ausschluss des internationalen Privatrechts sowie unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf. In solchen Fällen verfügen die Bundes- und Landesgerichte des Staates Kalifornien über die ausschließliche Gerichtsbarkeit und sind der ausschließliche Gerichtsstand zum Beilegen von Konflikten, die aus diesen Lizenzbedingungen entstehen. Beim Erwerb von Lizenzen durch außerhalb Finnlands oder der USA ansässige Verbraucher unterliegen sämtliche Streitigkeiten, die sich aus dem Lizenzvertragvertrag ergeben, den lokalen Gesetzen der jeweiligen Gerichtsbarkeiten.

Zurück