Deu
  1. Skip to navigation
  2. Skip to content
  3. Skip to sidebar


Nachrichten

Umfrage von F-Secure: Jeder Zweite in Deutschland sorgt sich um Zugriff von Unbefugten auf in der Cloud gespeicherte Inhalte

60 Prozent – in Deutschland 59 Prozent - fürchten, dass die Anbieter möglicherweise ihre persönlichen Inhalte an Dritte verkaufen. 62 Prozent (D: 60 Prozent) sorgten sich, dass die Anbieter Daten über ihr digitales Verhalten verkaufen könnten. 63 Prozent (D: 55 Prozent) zeigen sich auch wegen der Verwundbarkeit der Technologie von Storage-Anbietern gegenüber Zugriffen durch Dritte skeptisch. Die Befragten in europäischen Ländern, mit Ausnahme von Frankreich, sind dabei im Allgemeinen weniger besorgt als die Befragten in anderen Ländern. So bejahen die Frage nach der Sorge um den unbefugten Zugriff auf ihre Inhalte zum Beispiel in Deutschland 52 Prozent und in Italien           61 Prozent, in den USA allerdings 69 Prozent und in Brasilien gar 78 Prozent.

Sensibilität bei der Jugend
Menschen im Alter von 20 bis 34 haben in der Regel größere Sicherheitsbedenken als etwa diejenigen Befragten im Alter von 50 bis 60 Jahren. So haben 58 Prozent der deutschen Anwender von 20 bis 34 Bedenken, dass Fremde auf ihre Inhalte zugreifen können, dagegen aber nur 51 Prozent in der Altersgruppe von 35 bis 49 oder 49 Prozent in der Altersgruppe von 50 bis 60 Jahren. Auch bezüglich der anderen Fragen zeigte sich ein ähnlicher Unterschied des Unsicherheitsbewusstseins.

Sensibilität der Technik-Affinen
Gerade Anwender, die mit mehreren verschiedenen Geräten digital ins Netz gehen (sogenannte Multi-Screener), waren dabei skeptischer als diejenigen, die meist nur einen Bildschirm nutzten. Gerade diese Gruppe ist auch diejenige, die Cloud-Services am stärksten nutzen. 33 Prozent der Verbraucher haben etwa das Gefühl, dass sie die Kontrolle über ihre Inhalte verlieren, und bei Multi-Screenern waren es noch mehr. Diese Zahl ist am höchsten in Belgien, wo              51 Prozent empfanden, sie verlieren die Kontrolle, und mit 20 Prozent in Großbritannien am niedrigsten. In Deutschland liegt der Wert bei 45 Prozent.
„Die Ergebnisse zeigen, dass die Verbraucher sich in der Regel über die Problematik rund um die Speicherung ihrer Inhalte in der Cloud bewusst sind“, erklärt Timo Laaksonen, Vice President, Content Cloud bei F-Secure. „Dies unterstreicht die Notwendigkeit, private Cloud-Services durch Anbieter wie F-Secure, die mit dem Thema Sicherheit bestens vertraut sind, abzusichern und die Daten jedes Einzelnen zu schützen.“

Die beliebtesten Cloud-Speicherplatz-Anbieter
Laut der Umfrage, sind die fünf großen Anbieter, bei denen Anwender unter anderem ihre Inhalte einmal in der Woche oder täglich hochladen, Facebook (24 Prozent der Befragten), YouTube (14 Prozent), Dropbox (12 Prozent) sowie Apple iCloud und Google Drive mit jeweils 10 Prozent. Ebenfalls 10 Prozent nutzen die Dienste ihres Internet Service Providers.
Die Personal Content Cloud-Lösung von F-Secure, die über Mobilnetz- und Breitband-Betreiber verfügbar ist, ermöglicht es Benutzern, ihre persönlichen Inhalte überall zu speichern und zu synchronisieren, darauf zuzugreifen sowie ihre Fotos, Videos, Dokumente und andere Dateien überall, von jedem Gerät aus sicher auszutauschen.
Weitere Informationen hierzu finden sich unter:
www.f-secure.com/content-anywhere

* Der F-Secure Digital Lifestyle Survey 2013 basiert auf Web-Interviews von 6.000 Breitbanddienst-Abonnenten im Alter von 20 bis 60 Jahren aus 15 Ländern: Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Schweden, Finnland, Polen, den USA, Brasilien, Chile, Kolumbien, Australien und Malaysia. Die Umfrage wurde von der GfK im April 2013 durchgeführt.

Über F-Secure
Innovation, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit – diese drei Qualitäten haben F-Secure seit der Gründung 1988 zu einem der führenden IT-Sicherheitsanbieter weltweit gemacht. Heute vertrauen sowohl Millionen Privatanwender als auch Unternehmen auf die mehrfach ausgezeichneten Lösungen von F-Secure. Der effektive Echtzeitschutz arbeitet zuverlässig und unbemerkt im Hintergrund und macht das vernetzte Leben von Computer- und Smartphone-Nutzern sicher und einfach.
Die Lösungen von F-Secure sind als Service-Abonnement über mehr als 200 Internet Service Provider und Mobilfunkbetreiber weltweit zu beziehen. Die umfangreichen Partnerschaften machen F-Secure zum Marktführer in diesem Bereich. Seit 1999 ist das Unternehmen an der Börse in Helsinki notiert. Seitdem wächst F-Secure schneller als viele andere börsennotierte Mitbewerber.
Ständig aktuelle Informationen über die neuesten Viren finden sich im Weblog des
„F-Secure Antivirus Research Teams“ unter der Internetadresse www.f-secure.com/weblog.
f-secure.de | twitter.com/fsecure_de | facebook.com/f-secureDE