Deu
  1. Skip to navigation
  2. Skip to content
  3. Skip to sidebar


Nachrichten

EU stellt CO2-Handel nach Hacker-Angriff ein

 

München, 24. Januar 2011 – Nach einigen Attacken auf das EU-Emissionshandelssystem (EU ETS), wurde der Handel mit Emissionszertifikaten in der EU am Donnerstag vollständig gestoppt. Cyberkriminellen gelang es, Zertifikate im Wert von über 28 Millionen Euro zu stehlen. Wie der finnische Sicherheitsanbieter F-Secure im eigenen Weblog berichtet, kamen dabei einfache Phishing-E-Mails zum Einsatz, die in verschiedenen Sprachen an verantwortliche Personen für den Emissionshandel geschickt worden sind. Im Gegensatz zu den klassischen Mails mit teils schlecht übersetzen Texten, weißt die deutsche E-Mail jedoch eine fehlerfreie Rechtschreibung und Grammatik auf – ein Indiz dafür, dass diese Angriffe gezielt und nicht willkürlich getätigt wurden.

ie Europäische Union legt Obergrenzen für den CO²-Ausstoß fest, die Unternehmen in einem Jahr ausstoßen dürfen, und stellt entsprechend Emissionszertifikate aus. Gerade Unternehmen, deren Emissionen über die Grenze hinausgehen, können Zertifikate von Unternehmen kaufen, die von ihnen nicht benötigt werden. Durch diesen Handel mit den Emissionszertifikaten entsteht ein sehr großer Markt, der auch für Cyberkriminelle sehr lukrativ geworden ist.
Kriminelle versuchen dabei, sich Zugang in die Unternehmens-Accounts innerhalb des Emissionshandelssystems zu verschaffen, die Bankdaten zu ändern und im Namen der Unternehmen deren Zertifikate zu verkaufen. Die entsprechende Transaktion weißt dabei auf ein Geldwäsche-Konto hin, um den Zahlungseingang nicht nachverfolgen zu können. Nach dem jüngsten Vorfall hat die EU nun ein stärkeres Authentifizierungssystem mit Multi-Faktor- und SMS-Authentifizierung eingeführt.

Über F-Secure

Innovation, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit – diese drei Qualitäten haben F-Secure seit der Gründung 1988 zu einem der führenden IT-Sicherheitsanbieter weltweit gemacht. Heute vertrauen sowohl Millionen Privatanwender als auch Unternehmen auf die mehrfach ausgezeichneten Lösungen von F-Secure. Der effektive Echtzeitschutz arbeitet zuverlässig und unbemerkt im Hintergrund und macht das vernetzte Leben von Computer- und Smartphone-Nutzern sicher und einfach.

Die Lösungen von F-Secure sind als Service-Abonnement über mehr als 200 Internet Service Provider und Mobilfunkbetreiber weltweit zu beziehen. Die umfangreichen Partnerschaften machen F-Secure zum Marktführer in diesem Bereich. Seit 1999 ist das Unternehmen an der Börse in Helsinki notiert. Seitdem wächst F-Secure schneller als viele andere börsennotierte Mitbewerber.

Ständig aktuelle Informationen über die neuesten Viren finden sich im Weblog des „F-Secure Antivirus Research Teams“ unter der Internetadresse www.f-secure.com/weblog.

f-secure.de | twitter.com/fsecure_de | facebook.com/f-secureDE